Beratung und Hilfe:
Denn Geld allein löst kein Problem!

Sie befinden sich in einer akuten Notsituation, sind krank, verzweifelt, arbeitslos geworden oder wissen einfach nicht, wovon Sie die nötigsten Ausgaben bestreiten sollen? Das ist kein Grund, sich zu schämen oder gar zu verkriechen. Tausende Lichtblick-Spender möchten von ganzem Herzen, dass Ihnen geholfen wird und Sie nicht allein gelassen werden. Auf Wunsch bleiben Sie dabei völlig anonym.

Damit wir Ihnen aber so gut wie möglich helfen können, ist es wichtig, dass Sie mit Menschen ins Gespräch kommen, die Ihre Situation verstehen, Lösungswege aufzeigen und Sie dabei unterstützen, bald wieder auf eigenen Beinen zu stehen.

Wenden Sie sich deshalb bitte zunächst an einen unserer Partner, eine Beratungsstelle Ihrer Wahl, die auf Ihr Problemfeld spezialisiert ist oder die Ihr besonderes Vertrauen genießt.

Eine Auswahl von Beratungsstellen finden Sie hier.

 

Corona-Lichtblick:
Solidarische Hilfe für unsere „Freien“

Aktion für Ostsachsen verlängert bis 31.08.2021

Seit März 2020 unterstützen wir durch die Coronakrise betroffene Solo-Selbstständige im ehemaligen Regierungsbezirk Dresden (Postleitzahlengebiet 01...02) und in Döbeln. Manche von ihnen trifft die Corona-Krise so hart und unmittelbar, dass sie nicht wissen, wie sie und ihre Familien jetzt über die Runden kommen sollen. Wo staatliche Programme nicht greifen, zu lange dauern oder nicht in Frage kommen, weil Kredite nicht zurückgezahlt werden können, hilft der Corona-Lichtblick. Ein Zuschuss von maximal 750 € pro Antragsteller sorgt dafür, dass Rechnungen gezahlt werden können und Zeit gewonnen wird, um die nächsten Schritte zu planen. Diese Hilfe steht Einzelpersonen und ausschließlich Solo-Selbständigen offen, die jetzt sofort Unterstützung zum Lebensunterhalt benötigen und die sonst keine Hilfe finden. Die Hilfen werden nach schneller, aber sorgfältiger Prüfung durch die Stiftung Lichtblick und einem Expertenrat unbürokratisch vergeben und zügig ausgezahlt.
Andere, durch Corona betroffene Personen wenden sich bitte unsere Partner und erhalten dann dort Hilfe.

Mit Ihrer zweckgebundenen Spende helfen Sie mit, weiteren Betroffenen diese dringend benötigte Unterstützung zu ermöglichen. Helfen Sie mit, weitere Betroffene zu unterstützen - Spenden Sie jetzt mit dem Stichwort „Corona-Lichtblick“

Sie brauchen einen Corona-Lichtblick?

Der Antrag ist einfach innerhalb von fünf Minuten auszufüllen. Bitte laden Sie ihn hier herunter und senden ihn ausgefüllt und unterschrieben mit den erforderlichen Unterlagen per E-Mail, Fax oder Post an die Stiftung Lichtblick, Corona-Fonds, 01055 Dresden, lichtblick@ddv-mediengruppe.de, Fax 0351-4864- 9661.

Antragsformular Corona-Lichtblick

 

Information darf keine Geldfrage sein:
Das Gratisabo für Bedürftige

Nicht nur Soloselbstständige und Freischaffende wissen im Moment aktuell finanziell nicht weiter. Auch Geringverdiener, ALG-Empfänger oder Rentner mit geringem Einkommen haben unter der aktuellen Krise besonders zu leiden.

Hier möchte die Stiftung Lichtblick noch weiter helfen: Weil Information momentan ebenso wichtig ist wie Geld zum Leben, finanziert die Stiftung Lichtblick Bedürftigen 3 Monate lang ein Abo der Sächsischen Zeitung - inklusive Zugang zu Sächsische.de - oder der Dresdner Morgenpost- gedruckt oder als E-Paper! Um feststellen zu können, ob Sie für so ein Abo berechtigt sind, füllen Sie bitte unseren Antrag aus. Wenn die Prüfung positiv ausfällt, geben wir Ihnen Bescheid und die Lieferung beginnt schnellstmöglich.

Antragsformular Corona-Lichtblick-Abo

Mehr über Lichtblick

Hier hilft
Lichtblick

Lichtblick hilft dort, wo sonst niemand einsteht und Unterstützung doch dringend nötig ist: Unschuldig in Not geratenen Menschen in Ostsachsen.

Mehr erfahren

Sie möchten
spenden?

Mit jeder Spende für die Stiftung Lichtblick machen Sie unsere Gesellschaft ein wenig besser. Ganz gleich, ob Sie kleine oder große Beträge, einmalig oder regelmäßig spenden.

Zum Spenden-Formular